Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Wie hoch sind die Kosten für Wartung und Betrieb der Solarthermie Anlage?

Solarthermie Anlagen sind relativ wartungsarm. Als grober Richtwert für die jährlichen Betriebs- und Wartungskosten können 1,5 Prozent der Anschaffungskosten angesetzt werden.

Betriebskosten

An laufenden Kosten für den Betrieb fallen lediglich die Stromkosten für die Pumpen und die elektronische Steuerung der Anlage an. Entscheidend ist der Stromverbrauch der Umwälzpumpe, die das Wasser nach Abgabe der Energie zurück in den Kollektor pumpt. Erste Modelle wiesen einen hohen Stromverbrauch von deutlich über 100 Watt auf, ein typischer Wert waren 140 Watt. Im Laufe der Zeit konnte dieser Wert etwa halbiert werden. Heute sind sogar Hocheffizienzpumpen mit einer Leistungsaufnahme von weniger als 10 Watt verfügbar. Der erhöhte Anschaffungspreis wird teilweise durch einen Zuschlag bei der Solarthermie Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle kompensiert. Die jährlichen Stromkosten können so auf weniger als 15 Euro reduziert werden.

Wartungskosten

Empfohlen wird eine jährliche Inspektion der Anlage, alle drei bis vier Jahre ist eine Wartung erforderlich. Durchschnittlich fallen hier etwa Kosten von 50 Euro pro Jahr an. Eine Inspektion ist wenig aufwändig, hier wird überprüft, ob die wichtigsten Betriebsparameter der Solarthermie Analge mit den Sollwerten übereinstimmen. Dazu gehören die Konzentration des Frostschutzmittels, die Pumpleistung und der Betriebsdruck der Anlage. Zusätzlich werden Temperaturfühler und Druckmesser auf ihre einwandfreie Funktion überprüft. Das sollte regelmäßig geschehen, weil diese Messwerte für die Steuerung der Anlage kritisch sind. Wird beispielsweise eine zu niedrige Temperatur im Wärmespeicher gemessen, wird das Wasser ständig auf zu hohe Temperaturen erwärmt, was erhebliche Kosten verursacht. Im Rahmen einer Inspektion werden auch die Protokolle der Steuerung ausgelesen und der Verschmutzungsgrad des Solarkollektors überprüft. All das sind Arbeiten, die nur wenige Minuten in Anspruch nehmen. Etwas zeitaufwändiger sind die bei der Solarthermie Wartung zusätzlich vorzunehmenden Kontrollen. Hier werden Rohrverbindungen überprüft sowie alle elektrischen Kontakte zumindest einer Sichtprüfung unterzogen. Darüber hinaus wir der Kollektor gereinigt und die Montagevorrichtung einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen.

Versicherungskosten

Ein wenig höher fallen die jährlichen Kosten aus, wenn die Solarthermie Anlage versichert wird. Versicherungen sind jedoch recht günstig, da Haftpflichtschäden sehr unwahrscheinlich sind. Im Gegensatz zu einer Photovoltaik Anlage, die bei einer Fehlfunktion Schäden im Stromnetz verursachen kann, kommen hier nur vom Dach fallende Teile als Schadensursache in Betracht. Auch eine Betriebsausfallversicherung ist nicht erforderlich, dazu sind die Kosten selbst eines mehrwöchigen Ausfalls zu gering. Meist genügt es, die Solarthermie Anlage in die bestehende Hausratsversicherung aufzunehmen, was nur zu geringen Beitragssteigerungen führt.

Jetzt Angebote vergleichen
Solaranlagen-Angebote
  • Unabhängige Beratung
  • Kostenlos & unverbindlich
  • 30% sparen

Feedback