Brauchwasserspeicher

Solarthermieanlagen können entweder zur Brauchwassererwärmung (Trinkwasser) oder zur kombinierten Heizungsunterstützung genutzt werden. Indem die Solarenergie nicht kontinuierlich zur Verfügung steht, sind Solarspeicher erforderlich. Der Speicher ist neben den Kollektoren die zentrale Komponente der Solarthermieanlage.

Effiziente Speicher

Solarthermieanlagen, die nur zur Erwärmung des Trinkwassers genutzt werden, sind bislang die am weitesten verbreitete Art zur Nutzung der Solarenergie. Im Sommer und selbst in der Übergangszeit kann die Solarthermie häufig die komplette Brauchwassererwärmung abdecken. Um selbst bei niedriger Sonneneinstrahlung genügend Warmwasser vorzuhalten, ist ein großer Brauchwasserspeicher unabdingbar.

Faktoren für die Dimensionierung

Im Brauchwasserspeicher wird der gesamte Bedarf an Warmwasser für den Haushalt vorgehalten. Die Dimensionierung hängt deshalb von diesen Faktoren ab:

  • Größe der Solarkollektorfläche?
  • Wie viele Personen leben im Haushalt?
  • Wie hoch ist der individuelle Warmwasserverbrauch?
  • Im Allgemeinen wird von 50 Liter Warmwasserbedarf pro Person pro Tag ausgegangen werden. Dadurch ergibt sich für einen Vier-Personen-Haushalt ein Warmwasserbedarf von ca. 200 Litern pro Tag. Als Speichervolumen sollten jedoch mindestens 300 bis 400 Liter vorgehalten werden.

Anforderungen

  • Warmwasserspeicher müssen außergewöhnlich gut gedämmt sein. Bei schlechter Dämmung kann ein Teil der Solarenergie schnell wieder verloren gehen und die Effizienz der gesamten beeinträchtigen.
  • Üblich ist bei Brauchwasserspeichern eine hohe, schmale Bauform. Diese begünstigt die sogenannte Schichtung (warmes Wasser steigt nach oben und wird oben abgenommen, kaltes, frisches Wasser fließt unten nach).
  • Warmwasserspeicher sollten für den bivalenten Betrieb ausgelegt sein, das heißt, eine zweite Heizmöglichkeit muss vorgesehen werden.
  • Um die geforderte Hygiene sicherzustellen, sollten Warmwasserspeicher aus Edelstahl oder aus mit Email oder Kunststoff beschichtetem Stahl bestehen.
  • Schutz vor Korrosion gewährleisten entsprechende Magnesium-Schutzanoden.
  • Die Kosten liegen je nach Hersteller bei circa 1.300 bis 1.500 Euro für einen Brauchwasserspeicher mit einem Volumen von 400 Litern.

Installation und Planung

Wird die Solarthermieanlage nachträglich eingebaut und gibt es bereits einen Heizwasserspeicher, kann der Warmwasserspeicher zusätzlich aufgestellt werden. Fachbetriebe aus Ihrer Region helfen gerne bei der Planung, Dimensionierung und Installation des Brauchwasserspeichers.

Jetzt Angebote vergleichen
Solaranlagen-Angebote
  • Unabhängige Beratung
  • Kostenlos & unverbindlich
  • 30% sparen

Feedback