Ölheizung & Solarthermie

Moderne Ölheizungen mit Brennwerttechnik sind im Betrieb höchst effizient und können in Kombination mit einer Solarthermie Anlage wertvolle Ressourcen schützen. Einsparungen von bis zu 40% Heizöl sind keine Seltenheit. Die Solarthermie kann dabei entweder ausschließlich zur Warmwasserbereitung genutzt werden oder zusätzlich auch zur Heizunterstützung dienen.

Hohe Einsparpotenziale

Die genaue Höhe der durch die Solarthermie eingesparten Energiekosten ist nicht einfach zu beziffern, da mit der Installation einer Solarthermie Anlage im Regelfall auch die Ölheizung modernisiert wird. Insgesamt sind durch die Kombination beider Maßnahmen Einsparungen von bis zu 40 Prozent gegenüber einer alten Ölheizung möglich, wenn die Solarthermie auch zur Heizunterstützung genutzt wird. Dieser hohe Wert setzt voraus, dass bei der Installation der Solarthermie Anlage der Heizkessel durch einen Brennwertkessel ersetzt wird und zugleich ein moderner Brauchwasserspeicher genutzt wird.

Funktionsweise

Bei der Integration von Solarthermie und Ölheizung wird das Wasser für die Heizung sowie das Trinkwasser gemeinsam von den beiden Anlagen erwärmt. Beide Systeme sind an den Warmwasserspeicher – gleich welcher Bauart – angeschlossen und geben jeweils über einen Wärmetauscher die Wärme ab. Moderne Brennwert-Ölheizungen können problemlos mit einer Solaranlage gekoppelt werden. Die Heizungsregelung ist dabei die zentrale Komponente zur Steuerung der Anlage. Im Sommer übernimmt die Solarthermie die Warmwasserbereitung alleine. Nur im Winter sowie teilweise in der Überganszeit, wenn der Heizbedarf wegen niedriger Außentemperaturen hoch ist und die Solarthermie nicht genügend Wärme liefern kann, wird die Ölheizung benötigt.

Vorteile

  • Unkomplizierte Integration der Solarthermie – selbst im Nachhinein.
  • Große Einsparmöglichkeiten beim Heizöl (in Abhängigkeit von Kollektorfläche, Heizbedarf und Effizienz der Ölheizung bis zu 40 %).
  • Erhebliche Einsparungen an CO2-Emissionen. Im Sommer wird das Trinkwasser komplett aus erneuerbaren Energien beheizt.
  • Inanspruchnahme von BAFA Fördermitteln bei Anlagen zur Heizungsunterstützung.

Fazit

Ölheizungen können problemlos mit Solarthermie gekoppelt werden. So kann die gesamte Infrastruktur, die im Haus liegt, wie Öltank und Heizkörper etc. weiter genutzt werden. Wird eine Modernisierung der Ölheizung geplant, sollte auf jeden Fall die Kombination mit der Solarthermie in Erwägung gezogen werden. Durch die attraktiven Fördermittel und hohen Einsparmöglichkeiten beim Heizöl ist die Kombination wirtschaftlich und ökologisch vorteilhaft.

Jetzt Angebote vergleichen
Solaranlagen-Angebote
  • Unabhängige Beratung
  • Kostenlos & unverbindlich
  • 30% sparen

Feedback