Wie hoch liegen die Solarthermie Kosten pro m²

In der Kalkulation der Gesamtkosten pro Quadratmeter Kollektorfläche ist zu berücksichtigen, dass eine größere Kollektorfläche auch einen größeren Speicher und einen erhöhten Montageaufwand bedingt. Diese Kalkulation der individuellen Kosten wird dadurch erschwert, dass die aktuellen Förderrichtlinien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sehr differenziert sind und im Ergebnis dazu neigen, Kostenunterschiede zu nivellieren. So ist es beispielsweise deutlich preiswerter, eine Solarthermie Anlage gleich in die Planung eines Neubaus einzubeziehen. Die klassische Heizung kann in diesem Fall deutlich geringer dimensioniert sein, auch das nachträgliche Verlegen von Rohren entfällt. Diese Kostenvorteile werden dadurch teilweise zunichte gemacht, dass Anlagen auf Neubauten gegenwärtig nicht gefördert werden. Auch der Verzicht auf eine Heizunterstützung senkt die Kosten spürbar. Aber auch hier wird dieser Kostenvorteil teilweise dadurch kompensiert, dass Anlagen nicht vom BAFA gefördert werden, wenn sie ausschließlich der Warmwasserbereitung dienen.

Auslegung der Solarthermie Anlage

Folgende Faustregeln können helfen, die Gesamtkosten einer Solarthermie Anlage sehr schnell grob abzuschätzen:

  1. Pro Person werden zur Warmwasserbereitung etwa 1-1,5 Quadratmeter Kollektorfläche benötigt. Wird die Solarthermie Anlage auch zum Heizen genutzt, sind etwa 3-4 Quadratmeter pro Person erforderlich, bei schlecht gedämmten Gebäuden auch mehr.
  2. Der Speicher sollte für die Warmwasserversorgung ein Volumen von etwa 80 Litern pro Person aufweisen. Anlagen mit Heizunterstützung benötigen einen erheblich größeren Speicher, dessen Größe auch von der Wohnfläche und der Wärmedämmung des Gebäudes abhängt.
  3. Die Kosten eines Flachkollektors belaufen sich auf rund 300 Euro pro Quadratmeter, Röhrenkollektoren mit höherem Wirkungsgrad kosten rund das Doppelte. Dabei handelt es sich um Mittelwerte, die tatsächlichen Preise variieren erheblich.

Beispielrechnung für einen Vier-Personen-Haushalt

Soll nur Warmwasser bereitgestellt werden, sind etwa 5 Quadratmeter Kollektorfläche erforderlich, die rund 1.500 Euro kosten. Für einen 300 Liter Speicher sind etwa 1.200 Euro zu veranschlagen. Die Kosten für die Installation von Rohren, Pumpe und weiteren Komponenten hängen stark vom Einzelfall ab, rund 1.500 Euro sind ein realistischer Wert. Die Gesamtkosten belaufen sich also auf rund 4.200 Euro. Wird die Solarthermie Anlage auch zum Heizen benutzt, steigen die Kosten erheblich. Der Kollektor muss rund die dreifache Größe aufweisen (ca. 15 m²), hier fallen also insgesamt ca. 4.500 Euro an. Der Speicher sollte in diesem Fall ein Volumen von 1.000 Litern haben, was die Kosten um etwa 800 Euro erhöht. Veranschlagt man die zusätzlichen Montagekosten mit 500 Euro, fallen demnach insgesamt 2.800 Euro Zusatzkosten für die Heizunterstützung an, die Solarthermie Kosten belaufen sich also auf 9.300 Euro.

Komponenten Warmwasserbereitung Heizungsunterstützung
Kollektoren 1.500 € 4.500 €
Solarspeicher 1.200 € 2.000
Installation 1.500 € 2.800
Gesamtkosten 4.200 € 9.300

 

Jetzt Angebote vergleichen
Solaranlagen-Angebote
  • Unabhängige Beratung
  • Kostenlos & unverbindlich
  • 30% sparen

Feedback